Suchmaschinen werden…

auch „leiser“.

Was twitter durch die Einführung der Mute-Funktion selbstständig erreichen will, wird bei den Suchmaschinen nun von der anderen Seite möglich sein. So stärkt das aktuelle EuGH-Urteil eine Durchsetzung des „Rechts auf Vergessen“. Nun kann also unter bestimmten Umständen bewirkt werden, dass man „veraltete“ Einträge über sich in Suchmaschinen löschen lassen kann. Die Zukunft wird zeigen in wie weit dies nun wirklich funktioniert und auch umgesetzt wird. Schweigt das Internet bald?

Hier stellt sich die Frage wie weit diese Urteil nun greifen wird. Öffentliches Interesse wird wohl weiter gelten und dort nur schwerlich zum vergessen führen. Das Internet wird also wohl schon dadurch nicht zu leise werden und es werden bestimmt noch weiter Urteile in der Zukunft gesprochen werden. Es bleibt spannend…

Weitere Infos findet ihr u.a. bei der FAZ.

Advertisements