Das GOOGLE-AKKU-MONSTER,

der Google Play Dienste!

Androiden leben ja nur noch zu 100%, wenn man auch die Google Play Dienste aktiv hat. Selbst Apps wie Threema – die sich SICHERHEIT auf die Fahnen schreiben – erzwingen diese Google Dienste, wenn man betreffende Apps nutzen will. Unter Android geht es wohl leider kaum noch ohne. Doch grade diese Google Play Dienste werden oft zum Fluch für den Akku. So bleiben Android Handys oft dauerwach und als Ursache findet man dann meist die NLP-Wakelocks. Man kann schier verzweifeln! So erging es mir auch…

Mein fast zwei Jahre altes Samsung Galaxy S3, welches unter den Diensten 4.4.x absolut rund lief war für gewisse Apps nicht aktuell genug. Somit gab es im November nur den Weg über ein Update der Dienste auf 6.5.x und schon kamen die Probleme. Das Handy wurde zum dauerhaften NLP-Wakelock Betreiber und zum Mörder des Akkus. Ich forschte im Internet und keine der genannten Maßnahmen – Cache und/oder Daten der Dienste löschen, Neuinstallation, Cache und/oder Daten des PlayStores löschen, nutzen einer FixApp, rücksetzen auf die Werkseinstellungen,… – wollte das Galaxy S3 zu einem normalen Leben verhelfen. Ich verzweifelte. Auch ein Tauschgerät des Netzbetreibers brachte nur geringe Besserung, hier gab es die gleichen Probleme die sich nur angenehmer zeigten.

NLP-WakeLocks der Google Play Dienste

NLP-WakeLocks der Google Play Dienste

Problem so nicht behoben

Beim nun neuen Galaxy S3 Androiden ging anfangs alles gut, doch kaum, dass man GPS anschaltete, wurde es wieder zum Google-Play-Dienste-MONSTER und GPS wurde dauerhaft von den Diensten angesprochen. Durch löschen des Caches und der Daten der Google Dienste war das Handy wieder zu beruhigen. Es blieb ruhig und man konnte auch den Flugmodus gut nutzen oder das Handy abschalten, ging es danach aber wieder an wurden die Play Dienste wieder zum großen NLP-Wakelock-MONSTER. Durch löschen der Caches und der Daten wurde es wieder ruhig. Was für ein Manko, welches man aber berechnen konnte. Nach einigen Tagen reaktivierte sich das Google-Play-Dienste-MONSTER aber selbständig und saugte den Akku leer. Ständige Kontrolle kann man(n) ja nicht leisten. Ich war kurz vor dem verzweifeln und kam dann aber per Zufall auf eine einfache Lösung, die eventuell auch dir bei deinen Problemen mit den Diensten von Google helfen kann.

Google-Play-Dienste als Akku-Monster

Google-Play-Dienste als Akku-Monster

Ein Lösungsansatz

In den Jahren hatte ich so einige Apps auf die 32GB SD-Karte verschoben, zurückverschoben und mal einfach gelöscht. So befanden sich ca. 3 GB solcher alten Daten (Spiele legen ja auch gerne Content dort ab) auf der SD. Ich verschob wichtige Apps wieder in den internen Speicher, was noch nicht helfen wollte. Also machte ich eine Sicherung der SD und formatierte diese dann, von der Sicherung spielte ich nun nur die nötigen Daten wieder ein (also nicht den Android – und die .xxx-Ordner). Nach einem Neustart des Handys mit der bereinigten SD ging nun alles wieder total normal mit den Google Play Diensten 6.5.99.

Bis heute ist alles ruhig und das Samung Galaxy S3 läuft absolut normal und das Dienste-MONSTER hat sich nach bisher drei Wochen nicht wieder gezeigt. Sollte das reine bearbeiten der SD nicht helfen, solltet ihr noch die Werkseinstellungen wieder herstellen, denn so war es ja bei mir, nur ich würde es erst nur mit der SD-Karte versuchen, da man ja so nicht seine Daten im Handy verliert.

Ich weise darauf hin, dass diese Lösung bei mir funktioniert hat und es nicht bei anderen Handys auch gehen muss. Eine Garantie gibt es somit nicht. Ihr bestimmt was ihr macht und was ihr sichern/wiederherstellen/löschen wollt. Ihr macht dies unter eigner Verantwortung und solltet somit genau bedenken was ihr macht.

Ich hoffe meine Lösung zu meinem Problem hilft euch und bringt euch mindestens auf neue Ideen und Ansätze zur Lösung eurer Probleme mit euren Android Geräten.

Advertisements